17.02.2017 | Ausgabe 1-2/2017

Legiertes Gusseisen – Teil 26

G Einfluss von Legierungselementen auf die Eigenschaften von Gusseisen

Zusammenhang zwischen den Mindestwerten von Zugfestigkeit und Härte der verschiedenen Sorten des Gusseisens mit Lamellengraphit und der Wanddicke (Bildquelle: Klaus Röhrig)

Gusseisen ist ein komplexer Multiphasenwerkstoff, dessen Eigenschaften von seinem Gefügeaufbau und den Eigenschaften der vorliegenden Gefügebestandteile und Phasen abhängen. Alle im Gusseisen vorhandenen Elemente wirken sich auf die Eigenschaften aus, indem sie Art, Menge, Gestalt, Aufbau, Verteilung und Eigenschaften der Gefügebestandteile und Phasen beeinflussen.

G2 Gusseisen mit Lamellengraphit

Zugfestigkeit
Bei Gusseisen mit Lamellengraphit sind nur Zugfestigkeit und Härte genormt und sie stellen auch die Grundlage der Sorteneinteilung dar. Beide Normeigenschaften beziehen sich auf einen genormten getrennt gegossenen Probestab mit 30 mm Durchmesser. Bild G2 1 zeigt Beispiele für den Zusammenhang zwischen den Mindestwerten von Zugfestigkeit und Härte der verschiedenen Sorten des Gusseisens mit Lamellengraphit und der Wanddicke.

5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren