13.09.2017 | Ausgabe 9/2017

Neue Hybrid-Additive für mehr Effektivität und Effizienz bei der Gussteilfertigung

Fallbeispiel Wegfall des Schlichteprozesses Quelle: Ismail Yilmaz, Verena Sander

Schon wieder einen Auftrag nicht bekommen? War der Wettbewerber wieder günstiger? Wer kennt das nicht? Die großen Herausforderungen für die Gießerei-Industrie sind ein ausgeprägter Kostendruck und ein starker Wettbewerb um den technologischen Vorsprung. Um diese Entwicklungen erfolgreich zu meistern, ist es wichtig, dass sich Gießereien heute mehr denn je mit den Fragen der Effektivität – d. h. der Qualität bzw. Wirksamkeit der Zielerreichung – und der Effizienz – also der Kosten-Nutzen-Relation – im Produktionsbereich beschäftigen.

----

The major challenges in the foundry industry are pronounced cost pressure and strong competition for the technological leading-edge. In order to master these developments successfully, now more than ever, it is important that foundries are concerned with questions of effectiveness, i.e. quality and efficacy of target achievement, and efficiency – i.e. the cost-benefi t ratio – in the production area. This article provides an overview of how the use of hybrid additives can increase both effectivity and efficiency in casting production.

----

3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren