01.03.2012 | Special I/2012

Vergleich zwischen der Wärmebehandlung von Aluminiumdruckguss- und Aluminiumkokillengusslegierungen für Automotive-Anwendungen

Der vorliegende Beitrag basiert auf Original-Experimenten und Untersuchungen der Autoren.

Der vorliegende Beitrag basiert auf Original-Experimenten und Untersuchungen der Autoren. Die praktischen Aspekte werden durch theoretische Konzepte, die sowohl für das bessere Verständnis von Wärmebehandlungen, als auch als Ausgangspunkt für weitere Forschungen dienten, untermauert. Die vorliegende Arbeit enthält eine Vielzahl von Forschungsbereichen: 

  • Druck- und Kokillengussaluminiumlegierungen
  • energetische Betrachtung des Verhaltens von Aluminiumlegierungen, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurden
  • Eigenspannungsanalyse

Theoretische Aspekte
Die Wärmebehandlung ist der Prozess, dem eine sehr breite Kategorie von Materialien (von Pizza bis Verbundwerkstoffe), um die optimalen Eigenschaften im Bezug auf eine konkrete Anwendung erreichen zu können, unterzogen werden. Bei aller Gefahr der Übertreibung könnten wir nicht der Versuchung widerstehen, die de-facto-supervenient Abhängigkeit zwischen Wärmebehandlung und Eigenschaften eines Gussbauteiles zu betonen...