01.11.2015 | Ausgabe 11/2015

50 Speiser im Gepäck

Iven als Werkstudent auf der IdeenExpo in Hannover (Quelle: Chemex GmbH)

Iven als Werkstudent auf der IdeenExpo in Hannover (Quelle: Chemex GmbH)

Produktmanager managen Produkte. Doch für manche von ihnen gehört noch viel mehr zur Arbeit. Tom Iven ist bei der Chemex GmbH für die komplette Betreuung seiner Kunden verantwortlich – und lernt so die gesamte Bandbreite der Industrie kennen.

Tom Iven ist nicht der typische Produktmanager, wie es ihn in anderen Industriebereichen gibt. „Typische Tage gibt es nicht“, sagt er. „Was ich an meinem Job am meisten mag ist, dass ich an einem Tag morgens mit Jeans, Poloshirt und Sicherheitsschuhen in die Gießerei fahren kann, und am nächsten Tag dann wieder mit weißem Hemd im Büro sitze.“ Für Iven macht die Abwechslung den Reiz seines Berufs aus. Er sieht seine Produkte nicht nur auf Faltblättern am Schreibtisch, sondern auch im tatkräftigen Einsatz vor Ort beim Kunden.
Iven arbeitet für Chemex, Hersteller von exotherm-isolierenden Speisereinsätzen und chemisch-metallurgischen Produkten für die Gießereiindustrie. In seinen Worten heißt das: „Immer wenn es um Speisertechnik geht, kommen wir ins Spiel.“ Zum Kunden fährt er alleine oder auch gelegentlich gemeinsam mit Kollegen. „Im Kofferraum habe ich manchmal zwischen zehn und 50 Speiser, die wir beproben können“, erklärt Iven die Arbeitsweise. Gemeinsam mit dem Kunden wird dann ausgewertet. Wenn eine Probe erfolgreich ist, folgt eine größere Nullserie. Das heißt, es können 100, 1.000 oder 5.000 Stück erneut beprobt werden. Nach erfolgreicher Nullserie folgt auf Kundenwunsch die Serienumstellung. Auch dann steht Tom Iven weiterhin unterstützend und beratend an der Seite des Kunden.
Sein Unternehmen ist eine Tochter der Hüttenes-Albertus-Gruppe – eine Verbindung, die Iven zu schätzen weiß. Denn wann immer es nötig ist, kann er auf die Expertise des Herstellers von einer ganzen Reihe von chemischen Produkten für die Gießereiindustrie zurückgreifen. Hinzu kommt der Kontakt mit den Kollegen im eigenen Unternehmen. „Man ist kein Einzelkämpfer“, sagt Iven. Seine Kollegen im Vertriebsteam sind bereits deutlich länger dabei. „Diese Erfahrung steht auch mir zur Verfügung: Wenn ich eine Problemstellung habe, die mir noch nie begegnet ist, finde ich immer einen Kollegen, der mir mit Rat und Tat zur Seite steht“.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren