17.03.2016 | Ausgabe 3/2016

Neue Additivkonzepte

Kern und Gussteil; ungeschlichtet abgegossen (Bildquelle: ASK Chemicals Deutschland GmbH)

Mit den vorgestellten neuartigen Additiven von ASK Chemicals können Gießereien den steigenden Anforderungen gerecht werden.Gussfehler oder Ausschuss können reduziert, der Einsatz von Spezialsanden gesenkt, durch den Einsatz der Additive kann ungeschlichtet gegossen werden.

Die stetige Weiter- bzw. Neuentwicklung von Gussteilen in möglichst kürzester Zeit führt oft auch gut aufgestellte Gießereien an ihre Grenzen und ist eine Belastungsprobe für alle beteiligten Personen sowie Anlagen.
Die Leichtbauweise, die Konstruktion kernintensiver und komplexer Gussteile mit guten Werkstoff eigenschaften und hoher Maßhaltigkeit sowie kurzen Lieferzeiten, können hier als Beispiele für die steigenden Anforderungen genannt werden.
Die Gießereien müssen sich dennoch erschwert durch z. B. Lohn- und Lohnnebenkosten, extrem hohen Energiekosten, etc. im internationalen und nationalen Wettbewerb dennoch wirtschaftlich behaupten.
Die Erwartungshaltung einiger Gussabnehmer hinsichtlich Produktpreis und Produktqualität (Gussteileigenschaften) ist, um es nicht unerwähnt zu lassen, unvermindert hoch.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren