01.01.2013 | Ausgabe 01-02/2013

Metallurgische Entwicklungen zur Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit mit erhöhter Dehnung für Anwendungen in der Automobilindustrie

Der Beitrag befasst sich mit den wichtigsten Prozessparametern bei der Herstellung von Automobilgussteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit mit erhöhten Dehnungs- und Festigkeitswerten. Um die geforderten erhöhten mechanischen Eigenschaften in den Gussteilen zu erreichen, wurden mögliche Entartungen des Graphites hinsichtlich seiner Form und Verteilung untersucht. Der Artikel stellt diese Anomalien und ihre Ursachen vor und zeigt metallurgische Maßnahmen zu ihrer Vermeidung auf. Diese Erfahrungen sollen an andere Gießereifachleute weitergegeben werden.

Die sich intensiv entwickelnde Fahrzeugindustrie fordert von den Werkstoffen für Sicherheitsbauteile hohe Festigkeiten bei gleichzeitig gegenüber der Norm höheren Dehnungswerten. Die Prüfung der mechanischen Parameter wird dabei an Zugproben gemessen, die aus dem Bauteil entnommen werden müssen…


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren