16.03.2018 | Ausgabe 03/2018

Roboterbasiertes Entgraten – Möglichkeiten und Grenzen

Entgraten eines Gussgehäuses: Der
Roboter führt eine Spindel mit Auslenkung. / Quelle: Filipp Pachomow

Entgraten eines Gussgehäuses: Der Roboter führt eine Spindel mit Auslenkung. / Quelle: Filipp Pachomow

Aufgrund des allgemeinen Kosten- und Effzienzdrucks schreitet die Automatisierung von Fertigungsprozessen immer weiter voran und macht auch vor Nischenanwendungen wie dem Entgraten nicht halt. Hierauf hat sich die Firma Schmid & Wezel mit ihren „BIAX-Druckluftspindeln“ spezialisiert. Gerade für Betriebe, die Bauteile in großen Serien produzieren, gibt es viel Einsparpotenzial durch die Automatisierung des Entgratens. Doch nicht jeder Betrieb verfügt über versierte Spezialisten und ausreichendes Know-how, um ein Automatisierungsprojekt aus eigener Kraft zu stemmen. In diesem Fall bietet sich die Zusammenarbeit mit externen Systemintegratoren an. 

 

Deburring with robots: possibilities and limits

Due to the general cost and effciency pressures, the automation of manufacturing processes is progressing steadily and does not stop at niche applications such as deburring. The company Schmid & Wezel specializes in this niche application with it’s „BIAX pneumatic spindles“. Especially for companies that produce components in large series, there is a lot of savings potential through the automation of deburring. But not every company has experienced specialists and suffcient know-how to handle an automation project on its own. In this case, the cooperation with external system integrators is neccessary.  

-----

2 Seiten

 

 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren