16.07.2018 | Ausgabe 07/2018

Editorial

Quelle: foto schmitter

Quelle: foto schmitter

Liebe Leserinnen und Leser!

Derzeit werden wir fast täglich mit den Themen Digitalisierung, Internet of Things und Additive Manufacturing konfrontiert. Und tatsächlich sollten wir genau diese Themen auf dem Schrim haben – denn sie werden unsere Zukunft im beruflichen Alltag so stark bestimmen wie die Einführung des Internets vor über zwanzig Jahren.

Dass Firmen, Verbände und sonstige Institutionen Tagungen und Messen zu diesen Themen veranstalten, ist daher nur zu begrüßen – siehe die Veranstaltungshinweise in diesem Heft. Und auch die GIESSEREI PRAXIS wird in der nächsten Ausgabe einen Schwerpunkt zum „Additive Manufacturing“ bringen.

Aber der Hype um die Digitalisierung etc. ändert nichts daran, dass wir unser Know-how über die Grundlagen des Gießens intensivieren sollten. Dazu möchten wir mit unserer aktuellen Druckguss-Ausgabe der GIESSEREI PRAXIS beitragen. Zum Beispiel mit den Beiträgen über „Gießlaufsysteme für Druckgussteile“ oder über den „Paradigmenwechsel in der Gusssimulation“.

Und nicht zuletzt möchten wir in dieser Ausgabe der GIESSEREI PRAXIS an eine bemerkenswerte Persönlichkeit erinnen: an Dr. Wolfgang Uhlitzsch, der in der der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich an der Einführung des Gusseisendiagramms in die deutschen Gießereien beigetragen hat.

Ihr

Gerd Theißen

Chefredakteur GIESSEREI-PRAXIS


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren