16.07.2018 | Ausgabe 07/2018

Die Wirkung von schwankenden SiC-Reinheiten auf die Schmelzleistung eines Kupolofens

Quelle: Adam W. Buchcuski, Brent W. Buchcuski, Greg S. Jarski, John W. Cree

Wissen um die Unterschiede in der Leistungsfähigkeit von niedrig- und hoch reinen SiC Briketts ist für ein besseres Verständnis zum Erreichen maximalen Nutzens wichtig.

Beide Qualitäten sind komplizierte Materialien, deren Eigenschaften sich mit Vor- und Nachteilen relativ zueinander stark unterscheiden. Die Wirkung des SiC-Reinheitsgrades auf die Schmelzleistung wurde bisher nicht durch umfangreiche Massebilanzen für alle Eingangs und Ausgangsstoffe berechnet.

Die Schmelzleistung als Funktion der SiC-Reinheit ist ein wichtiger Schlüsselfaktor, der auch zur Standardisierung und genauen Berechnung aller anderen Prozessvariablen und deren Wirkungen (Leistungsfaktoren) genutzt werden kann.

Effects of Varying SiC Purity on Cupola Melt Performance

The differences in performance between low- and high-purity grades of briquetted SiC need to be better understood for achieving maximum benefits, as both are very complicated materials that perform quite differently with advantages and disadvantages relativeto each other.

The effect of the degree of SiC purity on melt yield has not heretofore been accurately quantified by comprehensive mass balances for all inputs and outputs, so melt yield as a function of SiC purity is an important stand-alone metric which also serves to standardize all other variables by which all other effects (performance metrics) can be accurately quantified.

---

10 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren