14.09.2018 | Ausgabe 09/2018

Editorial

Quelle:foto schmitter

Quelle:foto schmitter

Liebe Leserinnen und Leser!
Die Sommerpause ist vorbei, und der Terminkalender ist wieder mit Daten von Tagungen und Messen reich gefüllt. Dazu zählen unter anderem der Kongress „Materials Science and Engineering (MSE)“ Ende September in Darmstadt oder die Fachmesse „Aluminium 2018“ im Oktober in Düsseldorf. Von Bedeutung sind auch die internationalen Veranstaltungen wie die „Euroguss Asia Pacific“ in Bangkok und der „The 73rd World Foundry Congress“ in Krakau.

In dieser Ausgabe GIESSEREI PRAXIS finden Sie zudem einen Nachbericht über die Druckguss-Messe „China Diecasting 2018“, die im Juli in Shanghai stattfand. Zu empfehlen sind an dieser Stelle auch die Video-Interviews, die wir anlässlich der Messe produziert und auf der Homepage der GIESSEREI PRAXIS veröffentlicht haben (Link „Euroguss“).

Außerdem berichtet ein Beitrag in dieser Ausgabe über die 3D-Druck-Fachmesse „Rapid.Tech/FabCon 3.D“ in Erfurt (Juni), wo der 3D-Druck-Pionier Scott Crump zu Gast war. Scott Crump ist der Erfinder der Fused Deposition Modeling (FDM)-Technologie, einem Verfahren, das heute in 90 Prozent der 3D-Drucker weltweit zum Einsatz kommt. Zudem ist er Gründer des Unternehmen Stratasys.

Der 3D-Druck bzw. das Additive Manufacturing (AM) wird auch für die Gießereitechnik immer wichtiger. Aus diesem Grund haben wir in diese Ausgabe den Schwerpunkt „Additive Fertigung“ aufgenommen. In zwei Beiträgen schildern die Autoren „die Werkstoffeigenschaften von additiv gefertigtem AlSi10MG unter statischer und niederzyklischer Ermüdungsbeanspruchung“ und den „Einfluss lokaler Fehlstellen auf die statische Festigkeit laser-strahlgeschmolzener Bauteile“.

Ein weiterer Beitrag in dieser Ausgabe beschreibt die Untersuchung des Formstoffadditivs „Miox“ zur Verminderung von Blattrippen – so viel sei hier verraten: viel versprechend.

Ihr
Gerd Theißen   
Chefredakteur GIESSEREI PRAXIS


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren