15.03.2019 | Ausgabe 3/2019

Virtuelle statistische Versuchsplanung und Optimierung der Kernherstellung

Die manuelle Optimierung der Kernkästen durch schrittweise Variation und Testen (rot) ist zeitaufwendig und führt nicht immer zum gewünschten Ergebnis. Die Füllung der Spiralen des dargestellten Turbolader-Kerns liefert nicht die erforderliche Qualität. Die systematische  Dokumentation von Änderungen und der daraus resultierenden Effekte unterstützt das Designrobuster Kernkästen, wodurch die Herstellung von guten Kernen von Anfang an möglich ist  (blau). / Quelle: American Foundry Society (AFS)

Die manuelle Optimierung der Kernkästen durch schrittweise Variation und Testen (rot) ist zeitaufwendig und führt nicht immer zum gewünschten Ergebnis. Die Füllung der Spiralen des dargestellten Turbolader-Kerns liefert nicht die erforderliche Qualität. Die systematische Dokumentation von Änderungen und der daraus resultierenden Effekte unterstützt das Designrobuster Kernkästen, wodurch die Herstellung von guten Kernen von Anfang an möglich ist (blau). / Quelle: American Foundry Society (AFS)

Durch vollständige Integration des autonomen Engineerings in eine Simulationssoftware für Sandkerne sind Ingenieure in der Lage, eine virtuelle statistische Versuchsplanung (design of experiments - DoE) zur Optimierung des Kernherstellungsprozesses  durchzuführen. Durch nahtlos in die Software integrierte Tools ist es möglich, mehrereZielvorgaben zu definieren, um gezielt den besten Kompromiss zwischen Kernkasten- Design und Effizienz zu erreichen. Verschiedene Prozess- und Geometrie-Designvariablen  können mit mehreren Zielvorgaben ausgetauscht und berücksichtigt werden, um deren Auswirkungen auf die Qualitätskriterien quantitativ zu charakterisieren; aufdiese Weise ist es einfacher möglich, den Zusammenhang zwischen den Abhängigkeiten  dieser spezifischen Eigenschaften des Kernkastens und den Prozessparametern zu erkennen und zu verstehen. In diesem Artikel werden verschiedene Fallstudien diskutiert, die zeigen, wie diese Technologie den Prozess der Kernherstellung transparenter macht.

----

9 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von GIESSEREI PRAXIS abonnieren