Entnahmegerät

Druckguss

Beim Druckgießen, vorwiegend durch Roboter automatisch gesteuertes Entnehmen des Abgusses aus der geöffneten Druckgießform: der Greifarm fährt zwischen die Formhälften ein, auf den Abguss zu, nimmt diesen auf, fährt ihn aus dem Formbereich der Druckgießmaschine (Bild  1). Im nächsten Schritt positioniert er das Teil vor Sensoren, über die die Steuerung prüft, ob das Gussteil überhaupt vorhanden und ob es vollständig ist (Bild 2). Dann kann das Abschrecken durch Tauchen in ein Wasserbad erfolgen und das Einlegen in eine Abgratpresse.

Entnahmegeräte ermöglichen einen vollautomatischen Druckgießbetrieb; ihre Steuerung wird mit jener der Druckgießmaschine verkettet.
 

Bild 1: Entnahme eines Druckgussteiles aus dem Formwerkzeug© Kalmbach GmbH
Bild 2: Positionierung des Druckgussteiles vor den Sensoren© Kalmbach GmbH

Kostenloses Webinar
ZEISS Industrial Quality Solutions

High-speed Gussinspektion.
Unverzichtbare Qualitätslösungen und Branchentrends

Es gibt spannende Entwicklungen im Markt für Aluminiumguss. Möchten Sie mehr über die Branchentrends erfahren und unverzichtbare Qualitätslösungen bei der High-Speed Gussinspektion kennenlernen? 100%ige Defekterkennung sowie die gleichzeitige Einhaltung der strengen Normen und Standards für Gussprodukte sind unerlässlich. Nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar am 11. August teil und erfahren Sie mehr.

Jetzt anmelden! 

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....