exotherme Gemische

Herstellung Formen und Kerne
Die Gemische werden zur Speiserbeheizung von Großgussstücken und vor allem bei Stahlguss zum Abdecken offener Speiser verwendet.Die wärmeabgebenden Gemische bestehen aus brennbaren Substanzen (Al, Mg), sauerstoffhaltigen und -abgebenden Stoffen (Fe2O3, NaNO3, KNO3, Mn2O3, SiO2), reaktionsverzögernden Füllstoffen (Quarzsand, Schamotte, Perlit) und einem Bindemittel (Wasserglas). Die Auslösung der exothermen Reaktionen erfolgt meist durch einen Wärmeeintrag. Spezifische Bestandteile der Gemische wie zum Beispiel Nitrate erleichtern die Gemischzündung und beschleunigen den Abbrand. Fluoride setzen die Zündtemperatur herab und intensivieren ebenfalls aluminothermische Prozesse.

Zum Thema