Keilverriegelung

Die Casting
1. Sonderbauweise einer formschlüssigen Formzuhaltung bei Druckgießmaschinen (Bild 1). Der bewegliche Formträger ist mit Stütz- oder Verkeilsäulen ausgerüstet, hinter die bei geschlossener Form Verriegelungskeile eingefahren werden. Die Zuhaltekraft wird damit über einen hydraulischen Verriegelungszylinder und durch die Kraftwirkung an den schrägen Keilflächen erzeugt. Bild  2 zeigt ein anderes Beispiel: hier werden die Verriegelungskeile in eine Ringnut des zentralen Verriegelungskolbens eingefahren.

2. Sperre von beweglichen Kernen in Druckgießformen durch keilförmig in die Teilungsebene vorspringende Flächen (Bild 3). Bei geschlossener Form greift die eingussseitige Formplatte über die Keilfläche des Kerns und hält ihn gegen den Gießdruck fest.

Bild 1: Keilverriegelung einer Druckgießmaschine mittels Verkeilsäulen© GIESSEREI LEXIKON
Bild 2: Keilverriegelung einer Druckgießmaschine mit zentralem Verriegelungskolben© GIESSEREI LEXIKON
Bild 3: Ausführungsbeispiele von Kernverriegelungen, links ohne, rechts mit austauschbarer Keilauflage in der eingussseitigen Formhälfte© GIESSEREI LEXIKON

Kostenloses Webinar
ZEISS Industrial Quality Solutions

High-speed Gussinspektion.
Unverzichtbare Qualitätslösungen und Branchentrends

Es gibt spannende Entwicklungen im Markt für Aluminiumguss. Möchten Sie mehr über die Branchentrends erfahren und unverzichtbare Qualitätslösungen bei der High-Speed Gussinspektion kennenlernen? 100%ige Defekterkennung sowie die gleichzeitige Einhaltung der strengen Normen und Standards für Gussprodukte sind unerlässlich. Nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar am 11. August teil und erfahren Sie mehr.

Jetzt anmelden! 

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....