PM-Legierung

Metallurgie

Legierungen, die mittels pulvermetallurgischer Verfahren hergestellt wurden. Vor allem auf dem Gebiet der ausscheidungs- und dispersionshärtenden Al-Legierungen ergeben sich drei Entwicklungsrichtungen:

  • dispersionshärtende PM-Legierungen mit Oxiden, Carbiden und Nitriden, die durch mechanisches Legieren gleichmäßig verteilt werden;
  • PM-Al-Legierungen mit Lithium, das eine ausscheidungshärtende, metastabile Phase (AL3Li) bildet;
  • dispersionshärtende PM-Legierungen durch intermetallische Phasen (zum Beispiel AlFe8, AlFe8Co, AlFe8Zr) beziehungsweise Kombination von Ausscheidungshärtung und Dispersionshärtung in AlZnMgCuCo-Legierungen.

Der Vorteil der pulvermetallurgischen Herstellung besteht darin, dass im Gegensatz zu konventionellen schmelzmetallurgischen Verfahren gezielt thermisch stabile Hartphasen eingebracht werden können, die im Gegensatz zu den normalerweise härtend wirkenden Phasen auch bei Temperaturen oberhalb 1300 °C noch stabil sind. Eine Überalterung wird vermieden, sodass die Warmfestigkeit des Materials deutlich erhöht wird. PM-Legierungen mit Cr, V, Mo, W und Co können auf anwendungsorientierte Werkstoffqualitäten eingestellt werden.

 

Kostenloses Webinar
ZEISS Industrial Quality Solutions

High-speed Gussinspektion.
Unverzichtbare Qualitätslösungen und Branchentrends

Es gibt spannende Entwicklungen im Markt für Aluminiumguss. Möchten Sie mehr über die Branchentrends erfahren und unverzichtbare Qualitätslösungen bei der High-Speed Gussinspektion kennenlernen? 100%ige Defekterkennung sowie die gleichzeitige Einhaltung der strengen Normen und Standards für Gussprodukte sind unerlässlich. Nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar am 11. August teil und erfahren Sie mehr.

Jetzt anmelden! 

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....