Rotbruch

Metallurgy
Materialtrennung (Rissbildung und Bruch) bei der Verformung von Stahl im Temperaturbereich zwischen 800 und 900 °C als Folge eines nicht an Mangan gebundenen Schwefelgehalts in Gegenwart von Sauerstoff. Schwefel bildet Eisensulfid (FeS) und dieses mit Eisenoxid (FeO) ein bereits bei 930 °C schmelzendes Eutektikum. Zur Vermeidung der Rotbruchgefahr dienen Manganzusätze zum Stahl, insbesondere bei der Desoxidation: Mangan bindet den Schwefel als Mangansulfid (MnS) und den Sauerstoff als Maganoxid (MnO); beide Reaktionsprodukte sind hochschmelzend und behindern nicht die Verformbarkeit im genannten Temperaturbereich. Mangan ist daher ein wichtiges Zusatzmetall bei der Desoxidation des Stahls.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....