Schalenbildung

Allgemein
1. Ablösung von Oberflächenschichten der Sandform entlang einer Feuchtigkeitskondensationszone; durch diese Art der Schalenbildung entstehen Schülpen beziehungsweise Sandausdehnungsfehler.

2. Besondere Art der Penetration, wobei sich an der Gussstückoberfläche eine harte Schale bildet, die bei der Bearbeitung stört und bei Wärmebehandlungen abplatzen kann.

3. Mit Schwefel angereicherte dünne Oberflächenschicht bei Temperguss, die unter Biegebeanspruchung abblättert. Die Schwefelaufnahme kann auf zu hohem Schwefelgehalt des Mischerzes beim Tempern oder auf den Zutritt schwefelhaltiger Verbrennungsgase durch undichte Tempertöpfe beruhen. Beim Gastempern tritt keine Schalenbildung auf, da der Wasserstoff der Gasatmosphäre eine entschwefelnde Wirkung hat.

Tempergussoberfläche mit abgerissener Schale© GIESSEREI LEXIKON

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....