Silizieren

Allgemein
Anreichern mit Silizium, speziell als Oberflächenbehandlung von Stahl durch Diffusion von Silizium in der Gasphase bei Temperaturen von 1100 bis 1200 °C. Die Werkstücke werden in Siliziumcarbid, FerroSilizium oder Siliziumchlorid eingepackt und im geschlossenen Ofen auf die angegebene Temperatur erhitzt; sobald diese erreicht ist, wird Chlorgas, Wasserstoff oder Stickstoff über das Glühgut geleitet. Die Gase reagieren mit dem Siliziumspender, sodass im Stahl durch Diffusion siliziumangereicherte Oberflächenschichten entstehen.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....