Stabilisieren

Heat Treatment
Wärmebehandlung zur Erzielung guter Maßbeständigkeit. Das Verfahren entspricht im Wesentlichen dem Spannungsarmglühen oder aber einem Diffusionsglühen bei relativ niedrigen Temperaturen, wenn es auf die Verhinderung von Ausscheidungsvorgängen beim späteren Einsatz des Werkstückes unter entsprechenden Betriebstemperaturen ankommt. Das Stabilisieren wird hauptsächlich bei Leichtmetallegierungen angewandt. Es besteht aus einem mehrstündigen Glühen bei Temperaturen zwischen 200 und 300 °C mit Luftabkühlung.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....