Tempern

Heat Treatment
Wärmebehandlung von weißem Gusseisen (Temperrohguss), um den Zementit bei einer Temperatur oberhalb des unteren Umwandlungspunktes AC1 zum Zerfall zu bringen. Dabei scheidet sich elementarer Kohlenstoff in Form von Temperkohle aus.

Im Prinzip ist das Tempern ein Graphitisierungsglühen.

Bei Temperrohguss mit niedrigen Kohlenstoffgehalten (schwarzer Temperguss) erfolgt das Tempern in neutraler (inerter) Ofenatmosphäre ohne entkohlende Wirkung.

Werkstoffe mit höheren Kohlenstoffgehalten (weißer Temperguss) werden in sauerstoffabgebenden Mitteln (Glühfrischen, Erztempern) oder in oxidierender Gasatmosphäre (Gastempern) behandelt, wobei mit der Graphitisierung auch eine Senkung des Kohlenstoffgehaltes (Entkohlung) verbunden ist.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....