Trockenguss

Herstellung Formen und Kerne
In getrockneten Formen hergestellter Sandguss. Durch das Trocknen der Formen wird dem Formstoff das bei der Aufbereitung zugesetzte Wasser entzogen. Die Druckfestigkeit des Sands erfährt durch die Trocknung eine beachtliche Steigerung, außerdem vermindert sich die Gefahr der Schülpenbildung und der Entstehung von Metall-Formstoff-Reaktionen. Trockenguss im Gegensatz zum Nassguss wird vor allem bei größeren Gussstücken angewandt, die eine ausreichend hohe Formfestigkeit und -stabilität erfordern, desgleichen auch bei Gussstücken aller Abmessungen, die aus formreaktionsempfindlichen Metallen gegossen werden.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....