Tundish-Cover-Verfahren

Magnesiumbehandlungsverfahren zur Herstellung von Gusseisen mit Kugelgraphit unter Verwendung einer Pfanne mit aufgesetztem Deckel (Pfannen-Deckel-Verfahren), der einen Gießtümpel enthält und die Pfanne nach oben abschließt. Die Behandlungslegierung wird in eine Bodentasche der noch leeren Pfanne gegeben, und nach Aufsetzen des Deckels wird das zu behandelnde Eisen in den Gießtümpel gefüllt; es fließt in die Behandlungspfanne ab, wobei der Deckel den Zutritt von Sauerstoff verwehrt. Zweck dieses Verfahrens ist, die bei der Magnesiumbehandlung in einer offenen Pfanne, zum Beispiel beim Übergieß- oder Sandwich-Verfahren, entsehenden Dämpfe und Flammenbildung zu vermeiden und gleichzeitig ein höheres Magnesiumausbringen zu erzielen.

Behandlungspfanne für das Tundish- Cover-Verfahren© GIESSEREI LEXIKON

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....