unvollständig ausgelaufener Guss

Castings
Gussfehler durch unvollständige Füllung des Formhohlraumes entstanden: Ein Teil des Gussstücks fehlt, das Gussstück ist nicht vollständig ausgelaufen. Die Ränder an der betreffenden Stelle sind abgerundet.

Ursache ist oft eine zu niedrige Gießtemperatur, die die Gießströmung vorzeitig erstarren lässt. Auch anschnitttechnische Fehler können dazu beitragen, dass das Metall zu lange Fließwege zurücklegt und dabei zu stark abkühlt. Ebenso können eine Gießunterbrechung oder eine nicht ausreichend verfügbare Flüssigmetallmenge zu unvollständiger Formfüllung und damit zu unvollständigen Gussteilen führen. Bei Kokillen- und Druckguss können zu niedrige Formtemperaturen und/oder ungenügende Formentlüftung zu diesem Gussfehler erzeugen.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....