Wasserglasmodul

Formstoffe

Verhältnis der Mengenanteile von Siliziumoxid (SiO2) zu Alkalioxid (M2O) im Wasserglas. Für M stehen die Alkalimetalle Natrium, Kalium oder Lithium. Es wird zwischen Gewichts- und molarem Verhältnis unterschieden.

Für das molare Verhältnis MVZ gilt die Einteilung:

alkalische Wassergläser     MVZ < 2,5,
neutrale Wassergläser     MVZ 2,5–3,4,
saure Wassergläser     MVZ > 3,4.


Für die Verwendung von Natriumwassergläsern als Formstoffbinder liegt das Verhältnis MVZ bei 2,0 bis 3,3. Für die Verhältnisse zwischen molarem und Gewichtsverhältnis gelten die Beziehungen in der Tabelle.

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....