Ziehkern

Herstellung Formen und Kerne
Geteilter Kern oder Kern mit flacher, ebener Unterseite mit einfacher Geometrie, der mithilfe einer Ziehschablone auf einer ebenen Unterlage ausgeformt wird. Angewandt im Handformbereich für große Formen, auch beim Herd- und Grubenformen. Dazu häuft man den Formstoff auf einer Grundplatte auf und verdichtet ihn nach Anlegen von Dämmbrettchen. Anschließend zieht man eine Schablone mit der Hand entlang einer oder mehrerer Führungsleisten über den Kern und streicht damit den überschüssigen Kernsand ab. Die beiden seitlichen Enden des Ziehkerns werden durch angeklemmte Anschläge abgestützt. Bei ring- oder kreissegmentförmigen Kernen kann man die Ziehschablone mit einem Drehzapfen in der Grundplatte befestigen, sodass die Führungsleisten entfallen.

Herstellung eines Ziehkerns© GIESSEREI LEXIKON

GEFERTEC bietet komplette Fertigungssysteme für den Metall 3D Druck im Wire-Arc-Additive-Manufacturing (WAAM) Verfahren an. GEFERTECs 3DMP® WAAM-Technologie integriert das traditionelle Metallschutzgasschweißen mit spezieller Prozessexpertise für den additiven Aufbau von Bauteilen, einem robusten Maschinensystem, einer integrativen CAM Software und einer prozessbezogenen Qualitätssicherung kombiniert. Der robuste Prozess, die hohen Aufbauraten und die einfache Handhabung von Draht als Ausgangsstoff machen das Verfahren interessant für die Fertigung mittelgroßer bis großer Bauteile. 

Weiterlesen....