ASK Chemicals expandiert auf dem chinesischen Gießereimarkt

Neues Werk in Zhenjiang

Unternehmen
Aus der Branche
Allgemein
Betriebswirtschaft und Management
ASK Chemicals feiert gemeinsam mit Mitarbeitern die Einweihung des neuen Werks in Zhenjiang. Mit der Eröffnung einer neuen Produktionsstätte baut der Anbieter von Hochleistungsharzen und Materialien für die Gießereiindustrie seine Position in China und im asiatisch-pazifischen Raum weiter aus.

Das Unternehmen bewertet den asiatisch-pazifische Raum als einen der wichtigsten Wachstumsmärkte, wobei China für das künftige Wachstum eine Schlüsselrolle einnimmt. Die dynamische Region ist daher ein wichtiger Zielmarkt für ASK Chemicals. Luiz Totti, Executive Vice President Asia von ASK Chemicals, erläutert: "Unser neues Werk in Zhenjiang unterstreicht unser dortiges Engagement. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Marktposition weiter stärken werden. Mit dieser Investition werden wir in der Lage sein, der chinesischen und asiatisch-pazifischen Industrie noch bessere und umfassendere Produkte, Dienstleistungen und Lösungen anzubieten."  

Die Produktion am neuen Standort wird schrittweise hochgefahren, beginnend mit der Fertigung der anorganischen Bindemitteltechnologie INOTEC, gefolgt von der Produktion der wasserbasierten Schlichten und Speiser von ASK Chemicals. 

Das Unternehmen verfügt somit über INOTEC-Produktionsstätten in China und Südkorea. Die Investition in den neuen Standort ist eine Reaktion auf die Nachfrage nach umweltfreundlichen, emissionsfreien Produkten. Mit den hergestellten Produkten soll vor allem der wachsende chinesische Markt als auch die angrenzenden Regionen und Länder in Südostasien sowie im asiatisch-pazifischen Raum beliefert werden.

ASK Chemicals verfolgt dabei die Strategie der beschleunigten Markteinführung der anorganischen Bindemitteltechnologie INOTEC. Laut Auskunft des Unternehmens handelt es sich bei INOTEC um eine vollständig emissionsfreie Bindertechnologie. Das anorganische Verfahren ist für Kunden daher nicht nur aus technischen und wirtschaftlichen Aspekten interessant, sondern bietet der Gießereiindustrie auch ökologische Vorteile, da eine Verringerung der CO2-Emissionen zur Erreichung von Chinas Dual-Carbon-Zielen beitragen kann.

Über ASK Chemicals
Die ASK Chemicals Gruppe ist weltweiter Anbieter von Industrieharzen und Industriematerialien zur Herstellung von Schleifmitteln, feuerfesten Materialien, Papierimprägnierung, Beschichtungen, Isolierung und Verbundwerkstoffen. Für Gießereien stellt das Unternehmen Binder, Schlichten, Speiser, Filter und Trennmittel, sowie metallurgische Produkte, wie Impfmittel, Impfdrähte und Vorlegierungen für den Eisenguss zur Verfügung. ASK Chemicals ist mit seinem Produktions- und Vertriebsnetzwerk in 22 Ländern präsent und beschäftigt weltweit rund 2.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hilden bei Düsseldorf verfügt über Forschungs- und Entwicklungszentren in Europa, Asien, Nordamerika und Afrika. 

www.ask-chemicals.com

Mehr Informationen zu Bindern und anorganischen Bindemitteln gesucht? Das Lexikon der GIESSEREI PRAXIS gibt Auskunft:

www.giesserei-praxis.de/giesserei-lexikon/glossar/binder
www.giesserei-praxis.de/giesserei-lexikon/glossar/anorganischer-binder