CopperAlloys 2022

Call for Papers

Kongress
Tagungen und Messen
Nichteisenwerkstoffe
Am 22. und 23. November 2022 findet in Düsseldorf die internationale Tagung CopperAlloys statt. Sie wird alle zwei Jahre vom Deutschen Kupferinstitut in Zusammenarbeit mit den schwedischen Forschungsinstituten RI.SE und SWERIM ausgerichtet. 

Wer sich mit einem Beitrag beteiligen möchte, kann noch bis zum 5. Mai 2022 Vorschläge einreichen. Ein internationales wissenschaftliches Komitee wird diese bis Mitte Juni begutachten. Die Tagungssprache ist Englisch. 

Der anwendungsbezogene Kongress richtet sich an kupferverarbeitende Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Ziel ist es, die neuesten wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen von Kupferwerkstoffen zu präsentieren und einen Fachaustausch auf internationaler Ebene zu ermöglichen. Neben der fachlichen Diskussion der aktuellen Forschungsergebnisse sollen diese vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Megatrends betrachtet werden.

Themenschwerpunkt ist der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und der Umwelt. Daher gehören Begriffe wie Kreislaufwirtschaft und fossilfreie Energieerzeugung zu den Schlagworten. Universitäten, Forschungsinstitute und Marktteilnehmer müssen ihre gemeinsamen Anstrengungen verstärken, um die neuen Herausforderungen in Bezug auf die Weiterentwicklung von Verarbeitungsmethoden und verlustfreien Recyclingtechnologien zu meistern, als auch Lücken in den globalen Materialströmen zu schließen. Die Themen des Kongresses richten sich an diesen globalen Herausforderungen aus.

Auf der ersten Tagung im Jahre 2018 wurden mehr als 150 Teilnehmer aus Industrie und Forschung begrüßt. Nachdem der Kongress in 2020 pandemiebedingt ausfallen musste, herrscht jetzt großes Interesse an der diesjährigen Konferenz.

RISE, Research Institutes of Sweden, ist ein schwedisches staatliches Forschungsinstitut, das mit Universitäten, der Industrie und dem öffentlichen Sektor zusammenarbeitet. Aufgabe des Institutes ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu sichern und zu einer nachhaltigen Gesellschaft beizutragen.

SWERIM ist ein führendes industrielles Forschungsinstitut in den Bereichen Bergbautechnik, Prozessmetallurgie, Werkstoffe, Fertigungstechnik und Anwendungen. Es entwickelt und optimiert metallurgische Prozesse und Gesamtlösungen in der Werkstoff- und Fertigungstechnik; Schwerpunkt ist die angewandte Forschung für eine ressourceneffiziente und nachhaltige Industrie.

Das Deutsche Kupferinstitut ist ein technisch-wissenschaftlicher Berufsverband mit Sitz in Düsseldorf. Es widmet sich seit mehr als 90 Jahren der Forschung, Beratung und Schulung auf dem Gebiet der kupferhaltigen Produkte. Es verfügt über ein eigenes Labor für ingenieurtechnische Untersuchungen und berät unter anderem Ministerien auf Bundes- und Europaebene.

www.ri.se/en

www.swerim.se/en

www.kupferinstitut.de

Anmeldung zum Kongress

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Tagungswebseite 
www.copperalloys.eu