Drehrohrkippöfen und das Recycling von dispergierten Metallabfällen

Exklusiv
GP 07-08/2019
Forschung
Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Der Artikel stellt eine alternative Methode zur Wiederverwertung von eisenhaltigen Abfällen vor, die auf der Verwendung von Drehrohröfen basiert. Die Anwendung von Drehrohröfen ermöglicht die effektive Abfallbehandlung von Nichteisen- und Eisenlegierungen nahezu aller Zusammensetzungen und Bedingungen, beginnend mit Metallen und endend mit Oxiden und Mehrkomponentensystemen (Späne, Zunder, Schlamm usw.). Darüber hinaus können Abfälle mit Feuchtigkeit, Ölen, organischen Verunreinigungen verunreinigt und ohne deren Vorbehandlung (Reinigen, Homogenisieren, Pelletieren etc.) mit hochwertigen Einsatzstoffen oder Markengusslegierungen behandelt werden. 

The article presents an alternative method of recycling dispersed iron-containing waste based on the use of rotary tilting furnaces (RTF). The application of RTF allows effectively waste processing of both non-ferrous and ferrous alloys of almost any composition and conditions starting from metal and finishing with oxide and multicomponent ones (chips, scale, sludge, etc.). Moreover, wastes can be contaminated with moisture, oils, organic impurities, and treated without their preliminary preparation (cleaning, homogenization, pelletizing, etc.) with the result of high-quality charge materials or branded casting alloys. Keywords: recycling, dispersed metal waste, rotary tilting furnaces, heat and mass transfer, mixing, reduction. ------- 8 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 2,39 € *