Euroguss: Druckgussbranche wartet auf ein Wiedersehen

Top-News 1
News
Druckguss
Tagungen und Messen
Die Druckgussindustrie bereitet sich auf das erste große Branchentreffen seit der Pandemie vor. Vom 18. bis 20. Januar 2022 soll die Fachmesse Euroguss wieder als Präsenzveranstaltung in Nürnberg stattfinden.

„Der sehr gute Anmeldestand unterstreicht die große Vorfreude der Branche, sich endlich wieder einmal persönlich auf der Euroguss zu treffen und auszutauschen“, so Christopher Boss, Leiter der Euroguss bei der Nürnberg Messe.

60 Prozent aller Aussteller werden aus dem europäischen Ausland kommen, verkündet die Messe Nürnberg: Neben Deutschland werden am stärksten Aussteller aus Italien, der Türkei, Spanien und Österreich in Nürnberg ihre Angebote präsentieren. Der italienische Gießerei-Verband Amafond zeigt auf einem Gemeinschaftsstand Vertreter der italienischen Druckgussindustrie. Außerdem wird es Gemeinschaftsstände zur Oberflächentechnik und Additive Fertigung geben. Forschungs- und Bildungseinrichtungen zeigen sich auf Sonderflächen und für junge Unternehmen und Start-ups gibt es geförderte Flächen.

Europäischer Druckgusspreis und Talent Award
Im Rahmen der Messe wird auch der neu eingerichtete Europäische Druckgusspreis verliehen. Die Gewinner sind schon ermittelt worden, werden aber erst Mitte Dezember bekannt gegeben und erhalten ihre Auszeichnung dann auf der Euroguss. Unter den eingereichten Gussteilen hat eine Fachjury zehn Gewinner in den Materialkategorien Aluminium, Magnesium und Zink ermittelt. 

Die Preise werden erstmals 2022 vom Verband Deutscher Druckgießereien e.V. (VDD) und der Euroguss gemeinsam verliehen. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. (BDG), Aluminium Deutschland e. V. und der Europäischen Forschungsgemeinschaft Magnesium e.V. (EFM).

Darüber hinaus gibt es noch eine Preisverleihung: Auch der Talent Award, der vielversprechende Nachwuchskräfte auszeichnet, wird auf der Fachmesse überreicht.

Neu: Einkäufertag im Vortragsprogramm
Im Vortragsprogramm gibt es 2022 eine Neuerung: Der Einkäufertag. Dieser soll den Zuhörern Einkaufsentscheidungen erleichtern. Dabei wird es unter anderem darum gehen, welche Trends es im Einkauf gibt, in welche Richtungen sich der Druckgusseinkauf durch technische und rechtliche Veränderungen bewegt, wie das Lieferkettengesetz bewegt und wie der Rohstoffeinkauf effektiver stattfinden kann. Organisiert wird der Einkäufertag vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME e.V.) der als Fachverband schon seit Jahrzehnten eng mit Einkäufern verschiedenster Branchen zusammenarbeitet. Die Speaker und Experten waren und sind lange Zeit im Einkauf tätig und wissen, wo die Herausforderungen liegen.

Am ersten Messetag organisiert „Bayern Innovativ“ einen Messetalk mit den Schwerpunktthemen Digitalisierung in der Druckgussbranche und Additive Fertigung.

Erstmals führt während der Veranstaltung die Euroguss eine Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit durch. Die unabhängige Studie befragt die Aussteller und wird zusammen mit dem Lehrstuhl für Corporate Sustainability der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt. Die Ergebnisse sollen noch auf der Messe vorgestellt werden. 

Auch der traditionelle Druckgusstag wird wieder parallel zur Messe stattfinden. Veranstaltet wird er vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD).

www.euroguss.de