Heißrissanfälligkeit von Al-Zn-Legierungen

Exklusiv
GIESSEREI-PRAXIS 03-04/2022
Druckguss
Legierungen
Prozesstechnik

Die Heißrissanfälligkeit (Hot Tearing Susceptibility – HTS) von Aluminiumlegierungen wurde mit einer Heißrissprüfvorrichtung mit eingespanntem Stab untersucht. Das Prüfgerät und das Verfahren wurden anhand einer Al-Cu-Legierung validiert. Anschließend wurde der Test zur Charakterisierung neuer struktureller Al-Zn-Legierungen verwendet, die für Druckgussanwendungen entwickelt werden. Das Verhalten wurde mit dem von Al-Si-Mg-Legierungen verglichen. Es wurde festgestellt, dass die Einführung geringer Fe-Mengen, die die Entwicklung eutektischer Phasen fördern, das Problem des Heißreißens von Al-Zn-Legierungen mildern könnte. In dieser Veröffentlichung werden die Einzelheiten der Untersuchung vorgestellt und diskutiert.

#####

Hot Tearing Susceptibility of Al-Zn Alloys
Hot Tearing Susceptibility (HTS) of aluminum alloys was investigated using a constrained rod hot tearing test apparatus. The test apparatus and procedure were validated using Al-Cu alloy. Subsequently, the test was used to characterize new structural Al-Zn alloys being developed for high pressure die casting application. The behavior was compared with that of Al-Si-Mg alloys. It was found that introducing small amounts of Fe that promotes evolution of eutectic phases could alleviate the hot tearing problem of Al-Zn alloys. In this publication, the details of the investigation are present and discussed.

 

-----------
7 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 8,00 € *