Hochleistungsformstoff für den Präzisionsguss

Kerphalite™ KF: Mineral aus der Bretagne für Spezialeinsätze in der Gießerei

Exklusiv
GP 09/2016
Kerphalite™ KF: Mineral aus der Bretagne für Spezialeinsätze in der Gießerei
Komplexe Gussteile wie das Turboladergehäuse spielen eine zentrale Rolle für die Leistungsfähigkeit moderner Hochleistungsmotoren. Wenn es um das Gießen von Bauteilen mit filigranen Strukturen, dünnen Wandstärken und perfekten Oberflächen geht, stößt Quarzsand als Formgrundstoff aufgrund seiner speziellen Eigenschaften an Grenzen. Mit seiner Resistenz gegen hohe thermische Beanspruchung und einer guten Widerstandskraft gegen Metallpenetration hat sich der Spezialsand Kerphalite™ KF in vielen Gießereien für solche Einsatzfälle bewährt. Quarzsand ist in Mitteleuropa in großen Mengen und in guter Qualität vorhanden und wird in Gießereien als wirtschaftlicher Formgrundstoff auf breiter Ebene eingesetzt. Doch er hat auch negative Eigenschaften, die zu Problemen bei der Herstellung anspruchsvoller Gussteile führen können. Hierzu gehört insbesondere der sogenannte Quarzsprung, also die sprunghafte Vergrößerung seines spezifischen Volumens bei 573°C. Dieser Vorgang findet praktisch bei jedem Gießprozess statt und kann zu Sandausdehnungsfehlern vor allem in Form von Blattrippen führen. Aufgrund thermischer Spannungen kann der Formstoff aufreißen und flüssiges Metall in die entstehenden Risse oder Hohlräume eindringen. … 3 Seiten
Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,39 € *