Rekordzuwachs an Bestellungen im April

News
COVID-19
Betriebswirtschaft und Management
Stärkster Aufschwung seit 1981: Der Maschinen- und Anlagenbau verzeichnete im April 2021 einen Zuwachs an Auftragseingängen von 72 Prozent. Die Zahlen veröffentlichte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

Bestellungen aus dem Ausland nahmen um 78 Prozent zu, die aus dem Inland um 60 Prozent. Ein vergleichbar starker Anstieg an Aufträgen gab es zuletzt 1981 – damals gab es einen Auftragszuwachs um 100 Prozent, erklärt Ralph Wiechers, Chefvolkswirt beim VDMA- „Seitdem gab es nie wieder so hohe Werte“, sagt er.

April 2020: Historisches Wirtschaftstief aufgrund der Corona-Pandemie

Wiechers sieht zwei Effekte als Gründe: Zum einen der Vergleich zum Vorjahr. Im April 2020 lag die Wirtschaft aufgrund der Corona-Pandemie am Boden. Das Auftragsminus lag damals bei 31 Prozent. Aber auch eine Aufhellung der weltwirtschaftlichen Lage sieht Wichers als Grund. „Starke Impulse aus weltweiten Konjunkturprogrammen“ trügen dazu bei.

Nach wie vor hat der Maschinen- und Anlagenbau aber mit Lieferengpässen zu kämpfen. Vom VDMA befragte Unternehmen berichteten von starken bis erheblichen Einschränkungen der Lieferketten. Das bereite ihnen Sorgen, sagt Wiechers: „Denn eine ausreichende Versorgung mit Vorleistungen ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass aus Auftragseingängen zeitnah Umsätze werden.”

www.vdma.org