Wärmefluss-Thermographie

Online-Seminar mit Anwendungsberatung

Veranstaltung
Veranstaltung
Qualitätsprüfung, Prüfverfahren
Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
Am 16. März 2023 veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) ein sechsstündiges Seminar "Wärmefluss-Thermographie für die industrielle Qualitätssicherung". Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Die Wärmefluss-Thermographie beruht auf einem bildgebenden Funktionsprinzip und gehört zu den zerstörungsfreien Prüfverfahren in der Qualitätssicherung. Durch Analyse des Wärmeflusses bzw. der Wärmeleitfähigkeit in den Prüflingen können unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen in Werkstücken wie Blasen, Lunker oder Korrosionen erkannt werden. Zu den weiteren Anwendungsmöglichkeiten gehören unter anderem das Auffinden von Fremdkörpern oder die Überprüfung von Schweiß- und Fügeverbindungen.

Vorteile der thermographischen Wärmefluss-Prüfverfahren sind eine hohe Prüfgeschwindigkeit und eine einfache Automatisierbarkeit. 

Zu den Inhalten des Online-Seminars gehören sowohl theoretische als auch praktische Einheiten. Behandelt werden Infrarot-Detektoren, Thermographie-Kameras, Verfahren der Wärmefluss-Thermographie als auch das Thema Standards und Richtlinien. Im Praxisteil werden typische Einsatz- und Anwendungsbeispiele vorgestellt, beispielsweise die Induktions-Thermographie zur Magnetpulverprüfung oder die vollautomatische Erkennung von Oberflächenfehlern auf Schmiedeteilen mithilfe von maschinellem Lernen.

Es besteht die Möglichkeit, eigene Proben einzureichen und zu besprechen und sich im Hinblick auf eigene Aufgabenstellungen beraten zu lassen.

Teilnehmer erhalten 1 kostenloses Exemplar des "Leitfaden zur Wärmefluss-Thermographie". Die 74 Seiten starke Publikation widmet sich dem Thema aus Sicht der angewandten Wissenschaft und industriellen Forschung. Vorgestellt werden die Möglichkeiten der verfügbaren Technologien sowie Einsatzweisen und Anwendungsbereiche für die industrielle Praxis.