GIESSEREI PRAXIS Fachartikel

Neues aus der Forschung

Exklusiv
GIESSEREI PRAXIS 9-10/2021

Bestimmung des Wärmeübergangskoeffizienten im Schwerkraftkokillenguss

In dieser Arbeit wird der Wärmeübergang beim Gießen der Aluminiumlegierung A356 im Kokillengussverfahren untersucht. Es wird eine inverse Simulation angewandt, die durch Luftspalt- bzw. Anpressdruckbildung geprägt sind.

Schema des Versuchsaufbaus.
Versuchsaufbau zum Gießen der „Schalen“-Geometrie mit Messinstrumenten für Temperatur, Spaltgröße und Anpressdruck.© Vossel et al.

Weitere Fachartikel

Nachrichten aus 09/2012

337.jpg
Exklusiv
GP 09/2012

Editorial

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Gießer! Es gab nun doch noch einen kurzen Sommer in diesem Jahr, den Sie alle hoffentlich für einen schönen und erholsamen Urlaub nutzen konnten. Ein Teil des alljährlichen…

339.jpg
Exklusiv
GP 09/2012

News

Rundum-sorglos-Paket für EUROPIPEInbetriebnahme eines neuen TrockungswerkesGroßes JubiläumMit Expertise leichter ans ZielFrischer WindNeue Legierung für höchste Anforderungen in Pumpen und ArmaturenbauWMF-Riesenlöffel –…

359.jpg
Exklusiv
GP 09/2012

Legiertes Gusseisen – Teil 4

Gusseisen ist weltweit der mit Abstand wichtigste Gusswerkstoff. An dieser Stellung wird sich auch in absehbarer Zukunft nichts ändern.

377.jpg
Exklusiv
GP 09/2012

Fachinformationen "Imprägnieren" – Teil 4

Imprägniermittel

Die verschiedenen Imprägniermittel – Nachdem wir in den vergangenen beiden Teilen die verschiedenen Imprägnierprozesse (Teil 2) und die unterschiedlichen Anlagentechnologien (Teil 3) kennengelernt haben, beschäftigen wir…

386.jpg
Exklusiv
GP 09/2012

Magazin

Vollständig automatisierte Computertomographie für 3D Metrologie und FehleranalyseHoch automatisierte 3D-Computertomographie im Leichtmetall- und Kunststoff-SpritzgussLösungsspektrum durch Technologieintegration…

GP_2012_09.png
Exklusiv
GP 09/2012

Gesamtausgabe GIESSEREI PRAXIS 9/2012

Inhaltsverzeichnis

NEWS Informationen aus Industrie und Wirtschaft TECHNIK Das Sinterverhalten von Formgrundstoffen ab 1100°C bis 1740°C – Untersuchungen im Rohrofen und Erhitzungsmikroskop (U. Recknagel) Legiertes Gusseisen –…