Atlas Copco setzt neue Schwerpunkte

Direkte Kundenansprache

„Wir wollen unsere Kunden im Bereich der Drucklufttechnik noch direkter ansprechen und setzen dafür neue strategische Schwerpunkte“, gab Michael Gaar, Sprecher der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH, jüngst in Essen bekannt.

Die Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH wird künftig häufiger auf fachspezifischen Messen anzutreffen sein. Die Hannover Messe lässt das Unternehmen 2017 dagegen aus. (Bild: Atlas Copco)

„Unter anderem werden wir noch zielgerichteter auf fachspezifischen Messen ausstellen und mehr Produkt-Demonstrationen vor Ort bei Anwendern anbieten.“

Derzeit werde in ein neues Demo-Fahrzeug investiert, das in Kooperation mit der Schwestergesellschaft Atlas Copco Tools Central Europe GmbH bestückt und betrieben werde, sagte Gaar: „Das Fahrzeug wird mit einer kompletten Druckluftinstallation samt Steuerung und Zubehör sowie mit Montagesystemen und Werkzeugen zur Materialbearbeitung ausgestattet sein.“

Noch in diesem Jahr wird das Demo-Fahrzeug durch Deutschland reisen, um mehr Beratungsleistung zu den Anwendern zu bringen. Systemberater von Atlas Copco werden zusammen mit Händlerpartnern interessierten Kunden im Rahmen von Ein-Tages-Veranstaltungen modernste Kompressoren und Drucklufttechnik vorstellen. Dazu zählen alle Maschinen, Geräte und Zubehör sowie Software - von der Drucklufterzeugung über die Druckluftverteilung bis hin zur Anwendung, übergeordneten Steuerungen und Visualisierung bishin zur Vernetzung von Maschinen zur Optimierung der Anlagen (Industrie 4.0).

„Wir wollen die Anwender damit direkt vor Ort individuell ansprechen“, sagte Gaar zu den Plänen. Fachspezifische Messen sollen stärker genutzt werden, um potenzielle Kunden direkt anzusprechen. Mit Veranstaltungen, die sich auf spezielle Industriesegmente fokussieren, habe man in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht.

„Dort treffen wir auf ein fachlich sehr versiertes und interessiertes Publikum mit einem hohen Anteil an Entscheidern, die aktuellen Beschaffungsbedarf und konkrete Projekte haben. Ihnen können wir ein passgenaues Angebot unterbreiten.“

Zu den Fachmessen, auf denen Atlas Copco ausstellt, zählen allein in diesem Jahr die Powtech in Nürnberg (Verfahrenstechnik/Pulver/Schüttgut), die IFAT in München (Wasser- und Abwasserbehandlung), die Berliner Innotrans (Schienenfahrzeuge und Verkehrstechnik) sowie die SMM in Hamburg, die sich den Bereichen Schiffsbau, Marine und Meerestechnik widmet. Um weitere Zielgruppen besser zu erreichen, wird Atlas Copco 2017 unter anderem auch auf der Drinktec vertreten sein.

www.atlascopco.de