O/Cava und HWS arbeiten weiter zusammen

Neue Formlinie von Heinrich Wagner Sinto für italienische Gießerei

Vor zwei Jahren erhielt HWS den Auftrag über die Lieferung eines Gießautomaten an den italienischen Hersteller O/Cava Meccanica. Nun folgte die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Auftrag für eine komplett neue Formlinie.

O/Cava Meccanica und HWS haben sich entschlossen, ihre Zusammenarbeit in der Gießereiindustrie fortzusetzen. Foto: HWS

Im Mai 2017 erhielt HWS (Bad Laasphe) den Auftrag über eine komplett neue Formlinie für die Gießerei von O/Cava Meccanica in Ferrere (Asti/Italien), einem Hersteller von Gusskomponenten für Nutzfahrzeuge, Achsen und Landmaschinen.

Die Formkastengröße beträgt 940 x 940 x 400+60/350 mm mit einer maximalen Leistung von 200 Formen pro Stunde. Die Linie ist mit einer Zwillingsformmaschine Typ ZFA-SD 5 mit Seiatsu-Luftstromverfahren und Vielstempelpresse ausgestattet, kombiniert mit den Entwicklungen hinsichtlich des modellseitigen Pressens von Oberkasten und Unterkasten mit Seiatsu.plus. Es handelt sich hierbei um den kompletten Austausch der im Jahr 1990 installierten Formmaschine und Formlinie.

Die ersten Treffen zwischen O/Cava und HWS zwecks Entwicklung eines Konzepts fanden bereits vor etwa dreieinhalb Jahren statt. Es wurden verschiedene Szenarien diskutiert, bis man schließlich die Freigabe zum neuen Konzept der Formlinie mit vertikalen und horizontalen elektro-mechanischen Antriebssystemen erreichte, die Kühlung im Kühlhaus wurde geändert auf Doppel-Kühlrahmen in Schweißkonstruktion.

Vor zwei Jahren erteilte O/Cava an HWS den Auftrag über den Austausch des vorhandenen Mecana-Gießautomaten. Neun Monate später bestand der neue HWS-Gießautomat den Endabnahmetest. Besonders während der Konstruktions-, Montage- und Inbetriebnahmephase bekräftigten beide Firmen, dass diese Partnerschaft weiter ausgebaut werden sollte, und taten sich zusammen, um das Herz der Gießerei wieder aufzubauen, d.h. die Formlinie.

www.wagner-sinto.de

www.ocava.it