Q1 Award für Power-Cast LMS

Ford zeichnete Zulieferer von Handbremssystemen aus

Zwischen 1,5 und 2 Millionen einbaufertige Handbremssysteme liefert Power-Cast Light Metal Solutions (LMS) jährlich als First Tier an diverse OEMs und deren weltweite Standorte.

Offizielle Übergabe des Q1 Awards an Power-Cast. Foto: Power-Cast

Anfang Juli offiziell überreicht, wurde das Unternehmen Power-Cast Light Metal Solutions (LMS) bereits im März 2017 von Ford mit dem begehrten Q1 Award ausgezeichnet. Es ist die höchste Qualitätsauszeichnung, die der Automobilhersteller an seine Zulieferer verleiht. Ford erhöht mit diesem System die Anforderungen internationaler Qualitätsnormen, wie zum Beispiel die der DIN ISO TS 16949, durch Ford-spezifische Q1-Kriterien hinsichtlich Qualitätskennzahlen (PPM und QR), Logistik-Zertifizierung AIAG nach Global MMOG/LE (Materials Management Operations Guidelines/Logistics Evaluation), MSA (Manufacturing site assesment) und Engineering-Leistungen um ein Vielfaches.

Mit dem Preis honoriert der Automobilhersteller die Leistung des Power-Cast-Standorts im württembergischen Schlierbach und zeichnet das Unternehmen als einen der besten Systemlieferanten der Branche aus.

Leichtbausysteme unter Verwendung von Aluminium- und Magnesium-Druckgussteilen bilden einen Schwerpunkt im Produkt-Programm von Power-Cast LMS. Ein etabliertes Netzwerk sichert dem Unternehmen effiziente Prozesse in allen Bereichen und über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg.

Zudem nutzt LMS Synergien innerhalb der Gruppe. So werden die Magnesium-Gussteile des Ford Handbremssystems von Power-Cast Zitzmann im fränkischen Stockheim produziert. Prototypen, moderne Produktionsprinzipien (z.B. „One Piece Flow“ oder „Poka Yoke“), die bei der Entwicklung der Montage-Einrichtungen eingesetzt werden, sorgen für wirtschaftliche Prozesse bei möglichst geringem Investitionsvolumen.

www.power-cast.com