European Aluminium Congress 2017

27. und 28. November 2017 in Düsseldorf

Unter dem Motto „Aluminium in Automotive Engineering – Challenges and Solutions“ veranstaltet der Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) den diesjährigen European Aluminium Congress.

Foto: GDA

Aluminium hat sich in vielen Industriebereichen als einer der wichtigsten Werkstoffe überhaupt etabliert. Besonders in der Fahrzeugindustrie ist Aluminium das Material der Wahl. Und in Zukunft dürfte er noch wichtiger werden, sei es für die Produktion von Motoren, Komponenten oder Fahrzeugrahmen. Besonders mit Blick auf die CO2-Reduktion und die E-Mobilität nimmt das leichte und gut formbare Material eine Schlüsselstellung in der Fahrzeugindustrie der Zukunft ein.

Dies wird auch Thema auf dem European Aluminium Congress 2017 sein, den der Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) am 27. und 28. November 2017 im Düsseldorfer Maritim-Hotel veranstaltet.

Der erste Tag des Kongresses wird von den drei Keynote Speakern von Sapa, AIRBUS and EOS geprägt und durch zwei Sessions zu den Themen „Markets“ und „Surface, Corrosion and Recycling” abgerundet. Der zweite Tag widmet sich in zwei weiteren Sessions den Themen „Body Structure and Emobility” und “Process and Joining Technologies”.

Die Kongresssprache ist Englisch. Registrieren Sie sich noch bis zum 15. September 2017 um 100 Euro der Anmeldegebühr zu sparen. Weitere Infos sind auf der Homepage des Kongresses nachzulesen. Dort kann auch ein Flyer mit dem Gesamtprogramm als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

www.aluminium-congress.com