Leistungsstarke Drahtstraßen für chinesischen Markt

Jede Straße hat eine Kapazität von 700.000 Jahrestonnen

Xinji Aosen beauftragt SMS Group mit der Lieferung von Hochgeschwindigkeits-Einrichtungen für zwei Drahtstraßen.

SMS Group setzt Windungsleger und Treiber neuester Bauart bei Xinji Aosen ein. Foto. SMS Group

Die Firma Xinji Aosen Iron & Steel Co. Ltd., aus Shijiazhuang City, Provinz Hebei, China, hat der SMS Group den Auftrag zur Lieferung von Hochgeschwindigkeitseinrichtungen für die Drahtstraßen Nr. 8 und 9 erteilt.

Jede Straße hat eine Kapazität von 700.000 Jahrestonnen. Drahtabmessungen von 5,5 bis 16 Millimetern im Durchmesser und Rippenstahl mit Abmessungen von 6 bis 16 Millimetern im Durchmesser werden mit hohen Walzgeschwindigkeiten von bis zu 105 Metern pro Sekunde gewalzt.

Die Drahtfertigstraße Nr. 9 wird mit einem sechsgerüstigen und einem viergerüstigen Drahtblock ausgestattet.

Durch das Trennen des Drahtblocks in einen sechs- und viergerüstigen ist Xinji Aosen in der Lage, durch Kühlung des Drahts vor und hinter den Drahtblöcken, alle Fertigabmessungen bei niedriger Temperatur (thermomechanisch) und gleichzeitig engen Abmessungstoleranzen fertig zu walzen, was der Betreiber als besonderen Vorteil der Anlagen sieht. Dieses von SMS Group entwickelte Drahtstraßenkonzept wird bereits an zehn Drahtstraßen in China eingesetzt.

Beide Straßen erhalten Windungsleger und Treiber neuester Bauart. Somit können auf diesen beiden Drahtstraßen qualitativ hochwertige Produkte effizient erzeugt werden. Die Inbetriebnahme ist für Sommer 2018 geplant.

www.sms-group.com