Aalener Barbara Kolloquium 2017

7. Dezember 2017 im Audimax der Hochschule Aalen

Das Aalener Barbara Kolloquium bietet im Dezember wieder etliche Vorträge über aktuelle Themen der Gießerei-Branche. Anschließend stellen Studierende in Kurzvorträgen ihre Bachelor- und Masterarbeiten vor.

Das Barbara-Kolloquium informiert über aktuelle Themen der Gießerei-Branche und ermöglicht neue Kontakte zu Fachkollegen. Foto: GTA

In Zusammenarbeit mit der VDG Landesgruppe Süd lädt die Gießerei Technologie Aalen GmbH zu einem eintägigen Symposium in das Audimax der Hochschule Aalen (Beethovenstraße 1) ein. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

Folgende Vorträge sind vorgesehen:

• Qualitätsverbesserung mittels Versuchsplanung bei der Optimierung von Prozessparametern an einem Aluminiumdruckguss-Getriebegehäuse (Dipl.-Ing. Stefan Frauenkron, Magna Powertrain GmbH, Köln)

• Kernherstellung mit anorganischen Bindemitteln (Dipl.-Ing. Klaus Löchte, Hüttenes-Albertus Chemische Werke GmbH, Düsseldorf)

• Sand- und Druckgussteile leichter gemacht – Topologieoptimierung - der erste Schritt zum Leichtbau (Dipl.-Ing. Felix Radisch, Altair Engineering GmbH, Köln)

• Einfluss der Elektromobilität auf die Gussproduktion in der Deutschen Gießerei-Industrie (B. Eng. Volkan Görgün, AVL Deutschland GmbH, Stuttgart)

Anschließend stellen Studierende in Kurzvorträgen ihre Bachelor- und Masterarbeiten vor. Und um 19 Uhr beginnt der traditionelle Gießerabend im Gießereilabor der Hochschule. Die Anmeldung für das Kolloquium sollte bis spätestens 30. November 2017 erfolgen.

www.hs-aalen.de