DeburringEXPO 2017 gut besucht

Messekonzept überzeugte Aussteller und Besucher

Mit ihrem konsequent am Entgraten, Verrunden und der Herstellung von Präzisionsoberflächen ausgerichteten Ausstellungsspektrum deckt die DeburringEXPO Prozesse ab, die in der Fertigung an Bedeutung gewinnen.

Zur hohen Zufriedenheit der Aussteller trug auch deren hohe Entscheidungskompetenz bei. Foto: DeburringExpo

„Zu dieser Messe kommen ausschließlich Fachbesucher, die eine Lösung für ein Entgratproblem oder zur Optimierung der Oberfläche suchen“ – dieses Resümee zogen nahezu alle 151 Aussteller der zweiten DeburringEXPO vom 10. bis 12. Oktober 2017. Rund 2.000 Besucher aus 38 Ländern waren zur 2. Fachmesse für Entgrattechnologie und Präzisionsoberflächen nach Karlsruhe angereist. Ihre fachliche Qualifikation und hohe Entscheidungskompetenz sorgte bei den ausstellenden Unternehmen für viele erstklassige Kontakte und hochwertige Projekte. Mit über 1.000 Teilnehmern zählte auch das erstmals zweisprachig durchgeführte Fachforum zu den Highlights der Messe.

Mit ihrem konsequent am Entgraten, Verrunden und der Herstellung von Präzisionsoberflächen ausgerichteten Ausstellungsspektrum deckt die DeburringEXPO Prozesse ab, die in der Fertigung an Bedeutung gewinnen. Dies wurde einerseits an der auf 151 Aussteller (108 bei der Erstveranstaltung 2015) gestiegenen Ausstellerzahl deutlich. Andererseits an der starken Fokussierung der Besucher auf die Angebote der ausstellenden Unternehmen. Ihre Zahl lag mit rund 2.000 auf dem Niveau der Premierenveranstaltung. Der Anteil ausländischer Besucher betrug 23 Prozent, sie waren aus insgesamt 38 Ländern angereist. Am stärksten vertreten waren neben Deutschland die Länder Schweiz, Frankreich, Italien, Österreich, Niederlande und Belgien. Bei der Besucherverteilung bildeten die Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobil- und Fahrzeugbau, Medizintechnik, Werkzeug- und Formenbau, Feinmechanik und Optik Schwerpunkte.

„Die Themen Entgraten und Präzisionsoberflächen werden in den Unternehmen zunehmend wichtiger. Denn bei allen Optimierungsmaßnahmen im Vorfeld der Werkstückbearbeitung bleibt etwas zurück, das entfernt werden muss“, erklärt Ralf Krieger, Contract Shop Manager Europe bei der Extrude Hone GmbH. Und fügt hinzu: „Aus unserer Sicht hat sich die DeburringEXPO sehr positiv entwickelt, wir konnten in diesem Jahr deutlich mehr qualifizierte Kontakte knüpfen als vor zwei Jahren und auch internationalere.“

Zur hohen Zufriedenheit der Aussteller trug nicht nur die Anzahl der Besucher, sondern auch deren hohe Entscheidungskompetenz bei. Rund 94 Prozent der Besucher sind in betriebliche Investitionsentscheidungen eingebunden. Dadurch konnten zahlreiche Projekte angeschoben werden.

Positiv waren auch die Reaktionen der Besucher. So ergab deren Befragung, dass 85,8 Prozent sehr zufrieden bis zufrieden mit dem Angebot der DeburringEXPO waren. Über 70 Prozent würden die Fachmesse für Entgrattechnologie und Präzisionsoberflächen Kollegen weiterempfehlen. Die nächste DeburringEXPO findet vom 8. bis 10. Oktober 2019 auf dem Messegelände Karlsruhe statt.

www.deburring-expo.de