Knüppel-Stranggießanlagen für ArcelorMittal

Wirtschaftliche Prozessroute, erhöhte Anlagenverfügbarkeit

PJSC ArcelorMittal Kryvyi Rih bestellt zwei sekundärmetallurgische Anlagen und zwei Knüppel-Stranggießanlagen bei der SMS Group.

PJSC ArcelorMittal Kryvyi Rih hat der SMS Group den Auftrag zur Lieferung von zwei sekundärmetallurgischen Anlagen und zwei Stranggießanlagen mit jeweils sechs Strängen erteilt. Foto: SMS Group

PJSC ArcelorMittal Kryvyi Rih, Ukraine, hat der SMS Group den Auftrag zur Lieferung von zwei sekundär¬metallurgischen Anlagen und zwei Stranggießanlagen mit jeweils sechs Strängen (Anlage Nr. 2 und Nr. 3) erteilt. Die neuen Anlagen werden neben der bestehenden Anlage Nr. 1 am Standort Kryvyi Rih errichtet. Durch die neue Prozessroute können zukünftig mehr Baustahl-Knüppel kontinuierlich gegossen werden, welches den bisherigen Blockguss an diesem Standort mehr und mehr ablösen wird. Geplant ist eine jährliche Produktion von 2,8 Millionen Tonnen Qualitätsknüppeln.

Der Lieferumfang der SMS Group besteht aus zwei Doppelpfannenöfen mit jeweils einer Kapazität von 160 Tonnen, einer Wasseraufbereitungsanlage, einem Materialtransportsystem sowie einer Abgasreinigungsanlage. SMS Concast, ein Unternehmen der SMS Group, liefert zwei Knüppel-Stranggießanlagen mit jeweils sechs Strängen. Der Materialfluss zwischen den bestehenden sechs BOF-Konvertern und den neuen Anlagen wird mit einer leistungsstarken Logistiksimulation vorausschauend visualisiert, um eine optimale Produktivität sicherzustellen und Engpässe zu vermeiden.

Die SMS Group bietet eine kosteneffiziente Prozesslösung, die die hohe Anlagenverfügbarkeit und einen kurzen Return on Investment sicherstellt. Dank der Änderung der Prozessroute hin zum Stranggießen mit erhöhter Ausbringung sowie erheblicher Energieeinsparung wird die Anlage Knüppel mit höherer Qualität zu geringeren Kosten herstellen können. Die Inbetriebnahme des gesamten Lieferumfangs der SMS Group ist für das erste Quartal 2019 vorgesehen.

www.sms-group.de