Beirat des 3DDruck-Verbands mit neuer Spitze

Regina Klakow-Franck übernimmt Vorsitz des Beirats

Regina Klakow-Franck übernimmt im Verband 3DDruck den Vorsitz des Beirats. Unterstützt wird sie dabei von Andrea Lietz-Partzsch.

Dr. Regina Klakow-Franck

Dr. Andrea Lietz-Partzsch. Fotos: Verband 3DDruck

Regina Klakow-Franck übernimmt ab sofort im Verband 3DDruck den Vorsitz des Beirats. Sie wird dabei unterstützt von Andrea Lietz-Partzsch, die als geschäftsführendes Mitglied ebenfalls neu in das Spitzengremium des Verbandes aufgenommen wurde.

Klakow-Franck ist seit Juli 2012 unparteiisches Mitglied des Gemeinsamen Bundesausschusses und seit September 2013 Kuratoriumsmitglied des Aktionsbündnisses Patientensicherheit. Lietz-Partzsch leitet den Ausschuss Medizin beim Verband 3DDruck und ist niedergelassene Ärztin für Augenheilkunde in Berlin.

„Mit Frau Dr. Klakow-Franck rückt eine versierte Expertin für Verbands- und Gremienarbeit an die Spitze unseres Beirats. Sie folgt auf den im Frühjahr 2017 plötzlich verstorbenen Dr. Jörg Weidenhammer und wird mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen sowohl für den Beirat, wie auch für alle Mitglieder des Verbandes eine große Bereicherung sein“, so Justus Bobke, Vorsitzender des Verbands 3DDruck.

Der Verband 3DDruck (Berlin) ist die Interessenvertretung aller Akteure rund um die 3D-Druck-Technologie im deutschsprachigen Raum. Er hat nach eigenen Angaben eine herstellerneutrale und verfahrensübergreifend, holistische Ausrichtung. Der Verband bündelt die Interessen der Hersteller, der forschenden Institute und der Anwender, um sie gegenüber der Politik zu vertreten und um einen breiten gesellschaftlichen Diskurs zu dieser Zukunfts-Technologie zu.fördern.

www.verband3ddruck.berlin