Konturnahe Kühlung für Gießwerkzeuge

Endkonturnahe Kühlung ermöglicht besonders hohe Abkühlraten

Mit „Anviloy 3D“ von Weldstone können komplexe Kühlkanäle in Gießwerkzeuge eingebracht werden. Dies war bisher nur mit Stahl im 3D-Druck möglich.

Grafiken: Weldstone

Unter „Anviloy 3D“ werden „Anviloy“-Produkte von Weldstone (Rosenheim) zusammengefasst, die mit komplexen Kühlkanälen versehen sind, die sich bisher nur im additiven Verfahren oder 3D-Druck herstellen ließen.

In Verbindung mit der ohnehin bis zu vierfach höheren thermischen Leitfähigkeit der „Anviloy“-Produkte ermöglicht „Anviloy 3D“ durch endkonturnahe Kühlung nach eigenen Angaben bisher nicht gekannte Abkühlraten.

Die Vorteile des Verfahrens sind eine genauere Temperaturführung, eine größere Designfreiheit, und außerdem sind keine Bohrungen mehr erforderlich. Die Steigerung der Abkühlraten sorgt für eine deutliche Erhöhung der Verschleißfestigkeit.

Das Unternehmen Weldstone ist Teil der deutschen Firmengruppe IBG Industrie-Beteiligungs-Gesellschaft mbH & Co. KG. Die IBG ist eine Industrieholding, die mit über 50 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften seit mehr als 40 Jahren weltweit tätig ist und führende Postionen in den Bereichen Schweißtechnik, Wolfram- und Industriekeramikkomponenten sowie Bauchemie besetzt. Aktuell beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter.

www.weldstone.com