EuroBLECH 2018 informiert über Potenzial der Digitalisierung

Neue digitale Geschäftsmodelle auch für KMU vermehrt wichtiger Investitionsbereich

Zur 25. Veranstaltung der EuroBLECH stehen bei der diesjährigen Messe Industrie 4.0, Big Data und die Digitalisierung im Mittelpunkt.

Digitalisierung, Leichtbau, E-Mobilität – diese Themen beschäftigen auch derzeit die Blechbearbeitungsbranche. Foto: EuroBLECH

Die diesjährige 25. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung findet vom 23. bis 26. Oktober 2018 in Hannover statt. Insgesamt 1.500 Aussteller aus 39 Ländern haben sich ihren Stand auf der Weltleitmesse für die Blechbearbeitungsindustrie gesichert, die in diesem Jahr von den Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 geprägt wird.

Insgesamt 1.500 Ausstellerunternehmen aus 39 Ländern haben ihren Stand auf der weltweiten Leitmesse für die blechbearbeitende Industrie gebucht. Mit mehr als 89.000 m2 Nettoausstellungsfläche kann die Messe gegenüber der Vorveranstaltung ein Flächenwachstum von gut 2 % verzeichnen. Die wichtigsten Ausstellerländer sind Deutschland, Italien, China, die Türkei, die Niederlande, Spanien, die Schweiz, Dänemark, Österreich und die USA.

Zur 25. Veranstaltung der EuroBLECH stehen bei der diesjährigen Messe Industrie 4.0, Big Data und die Digitalisierung im Mittelpunkt. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen bieten diese Entwicklungen derzeit enormes Potenzial, da sie neue Geschäftsmodelle mit schlankeren und weniger komplexen Prozessen sowie Verbesserung von Produktivität und Effizienz ermöglichen.

„Was noch vor einigen Jahren Zukunftsmusik war, wie eine App zur Wartungskontrolle von Maschinen oder das Zusammenspiel von Maschinen und Robotern, die über den ganzen Produktionsprozess miteinander kommunizieren, ist bereits Realität in der Blechbearbeitung. Nun sind nicht mehr nur die großen Unternehmen in diesem Bereich auf dem Vormarsch, sondern auch KMU haben ihr Potenzial erkannt.

Ihre Unternehmensgröße ermöglicht es ihnen in der Regel, flexibler und kurzfristiger auf solche Umstellungen zu reagieren, daher sind sie in einer guten Position, die Digitalisierung für sich zu nutzen“, so Evelyn Warwick, Messedirektorin der EuroBLECH, im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.

www.euroblech.de