Gienanth übernimmt SLR-Gruppe

Die Gießerei Gienanth stellt sich mit dem Zukauf von drei Firmen in Europa neu auf

Neben dem Stammwerk von Gienanth in Eisenberg und der Handformgießerei Fronberg Guss in Bayern gehen drei neue Gesellschaften in die Unternehmensgruppe über.

Handshake zum Vertragsschluss zwischen Dr. Hans-Jürgen Brenninger (Gienanth-Gruppe) und Alois Obermayer (SLR-Austria-Gruppe). Foto: Gienanth

Die Gienanth GmbH, Eisenberg, hat die Produktionswerke der SLR-Gruppe in Österreich und Tschechien übernommen. Dabei bleiben die bestehenden Produktionsstätten sowohl der bestehenden Gruppe als auch der neu aufgekauften Unternehmen in ihrer Form bestehen. Der Zukauf erweitert das ohnehin breite Leistungsportfolio der Gienanth-Gruppe um die automatisierte Eisenguss-Produktikon auf horizontalen Formkästen und um herausragende Kompetenzen im Bereich Gussnachbearbeitung von der Zerspanung über Grundierung und Lackierung bis zu Logistikdienstleistungen.

Neben dem Stammwerk von Gienanth in Eisenberg und der Handformgießerei Fronberg Guss in Bayern gehen damit insgesamt drei neue Gesellschaften in die Unternehmensgruppe über:

• Die Maschinenformgießerei SLR-Gusswerk II Betriebsgesellschaft m.b.H. mit Sitz im österreichischen Steyr – zukünftig Gienanth Steyr Guss GmbH,

• die SLR-Metallbearbeitungs-Gesellschaft m.b.H., ortsgleich ansässig – zukünftig Gienanth Steyr MBA GmbH

• sowie das Metallbearbeitungswerk SLR-Czechia s.r.o. mit Sitz im tschechischen Kaplice/Bujanov – zukünftig Gienanth Czechia s.r.o.

Durch den Zusammenschluss der beiden Gruppen unter dem Dach der Gienanth-Gruppe entsteht nach eigenen Angaben eine der führenden Gießereigruppen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Der notarielle Kaufvertrag wurde am 27. Juli 2018 unterzeichnet, die Übernahme wurde mit 1. September 2018 wirksam.

www.gienanth.com