Aalener Barbara Kolloquium 2018

6. Dezember 2018 im Audimax der Hochschule Aalen

Chancen durch den 3D-Druck im Formenbau für den Druckguss sowie der Einfluss der Elektromobilität auf die Gussproduktion und die Fertigungstechnologien sind unter anderem die Themen auf dem Aalener Barbara Kolloquium 2018.

Bildquelle: GTA Aalen

In Zusammenarbeit mit der VDG Landesgruppe Süd veranstaltet die Gießerei Technologie Aalen im Dezember wieder ein Barbara Kolloquium. Veranstaltungsort ist die Hochschule Aalen, Technik und Wirtschaft, Beethovenstraße 1 in 73430 Aalen. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Rektor der Hochschule Prof. Dr. rer. nat. Gerhard Schneider und Prof. Dr.-Ing. Lothar H. Kallien beginnen um 15.15 Uhr die Vorträge.

Die Themen sind:

Chancen durch den 3D-Druck im Formenbau für den Druckguss (Christoph Dörr, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH, Ditzingen)

Einfluss der Elektromobilität auf die Gussproduktion und die Fertigungstechnologien (Prof. Lothar Kallien und Dr.-Ing. Christian Wilhelm, Foundry Consulting and Solutions, Mauer)

Schmelzen von Aluminium mit Oxyfuel (Dr. Thomas Niehoff, Linde AG, Düsseldorf)

DAC-MAGIC - Fortschrittlicher Formenstahl für den Druckguss (Dipl.-Ing. Frank Peter Coenen, Hitachi Metals Europe GmbH, Düsseldorf)

Studierende stellen anschließend in Kurzvorträgen ihre Bachelor­ und Masterarbeiten vor, und um 19.00 Uhr beginnt der Gießerabend im Gießereilabor der Hochschule. Der Kostenbeitrag für Vorträge, Getränke und Gießerabend beträgt 65,00 Euro zzgl. MwSt.

Die Anmeldung sollte bis spätestens 30. November 2018 erfolgen. Abmeldungen können nur schriftlich bis zum 30. November 2018 berücksichtigt werden. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer per E-Mail eine Rechnung des Steinbeis Transferzentrums Gießerei Technologie Aalen. Auf der Anmeldung muss die für die Rechnungsstellung erforderliche Auftragsnummer vermerkt sein. Die Teilnahme wird nach Eingang der Zahlung bestätigt. Anmeldung an: FAX 07361-889673 oder E-Mail gta@hs-aalen.de

www.gta-aalen.de