Neue VHM-Bohrer für Edelstahl

Besonders für den allgemeinen Maschinenbau und die Zulieferindustrie geeignet

Die Markteinführung in die Dormer-Produktreihe folgt unmittelbar auf die erst kürzlich vorgestellte Force-X-Bohrerfamilie für den Einsatz bei einer breiten Materialrange.

R467 Force M im Seitenwinkel und im Frontwinkel: Die Force-M-Bohrer sind für Edelstahlanwendungen geeignet. Fotos: Dormer Pramet

Dormer Pramets Force X und Force M: Die Force-X-Reihe ist für den Einsatz in einer Vielzahl an Materialien vorgesehen, die Force M für Edelstahlanwendungen.

Aufgebohrt: Das Force-Programm an Vollhartmetallbohrern von Dormer Pramet ergänzt die vielseitig einsetzbare Force-X-Reihe um die Edelstahlbearbeitung.

Dormer Pramet erweitert sein bekanntes Force-Programm für Vollhartmetallbohrer um eine spezielle für Edelstahlanwendungen. Das sogenannte Force-M-Sortiment an VHM-Bohrern sorgt für hohe Produktivität bei einer Vielzahl von Maschinen und Arbeitsbedingungen. Sie sind laut Dormer Pramet besonders für den allgemeinen Maschinenbau und die Zulieferindustrie geeignet.

Die Markteinführung in die Dormer-Produktreihe folgt unmittelbar auf die erst kürzlich vorgestellte Force-X-Bohrerfamilie für den Einsatz bei einer breiten Materialrange. Das gesamte Force-Programm mit VHM-Bohrern verfügt über eine modifizierte Geometrie mit 4-Flächenkreuzanschliff, um die Selbstzentrierung und somit die Bohrungsqualität zu verbessern, auch die Spanbildung, Verschleißfestigkeit und daraus resultierend die Werkzeugstandzeiten haben sich messbar erhöht.

Neue Technologie im Einsatz

Einzigartiges Merkmal der Force-Bohrer ist ihre Continuously Thinned Web (CTW)-Technologie. Die CTW-Technologie reduziert die Schnittkräfte beim Bohren, was in Kombination mit der konsequenten Schneidkantenoptimierung der Bohrer zu geringerem Verschleiß führt. Mit der CTW-Technologie wird der Bohrprozesse äußerst gleichmäßig und prozesssicher. Perfekte Kombination aus Härte und Zähigkeit Alle VHM-Bohrer der Force-Reihe sind aus hochwertigem Mikrokorncarbid gefertigt, um eine ausgezeichnete Kombination aus Härte und Zähigkeit zu ermöglichen, was zu einer hohen Verschleißfestigkeit und längeren Werkzeugstandzeiten beiträgt.

Ein Plus an Stabilität

Das spezielle Eckdesign der VHM-Bohrer erhöht die Stabilität und verringert die auftretenden Kräfte beim Durchbruch und Austreten aus der Oberfläche, sowohl bei allgemeinen Bohraufgaben als auch bei Querlochbohrungen. Mit einer Bohrtiefe von 3xD (R467) und 5xD (R463) bieten die Force M Bohrer eine interne Kühlmittelzufuhr in den Größen von 3 mm bis 16 mm und 1/8 bis 5/8 Zoll.

www.dormerpramet.com