Entwicklung und Konstruktion für die Additive Fertigung

Fachwissen über die additive Fertigung von Serien- und Endkundenteilen

Mit dem Fachbuch greifen bekannte Experten der ETH Zürich diese Fragestellungen auf und erläutern die vielseitigen Möglichkeiten der AM umfassend und mit der notwendigen Tiefe anhand erfolgreicher Produktbeispiele aus der Industrie.

Foto: Vogel Communications Group

Der Einstieg in die Additive Fertigung (AM) von Serien- und Endkundenteilen stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung dar: Standards, Dimensionierungsgrundlagen, Konstruktionsmethoden, technisch-wirtschaftliche Be-rechnungsgrundlagen und CAD-Tools existieren zum Großteil noch nicht oder sind wenig etabliert. Erfahrung und Know-how für die Entwicklung additiv gefertigter Endkundenteile muss erst noch aufgebaut werden. Industrieunternehmen, die das Ziel haben, additive Verfahren zu implementieren, sehen sich daher schnell zahlreichen Fragestellungen gegenüber.

Mit dem Fachbuch greifen bekannte Experten der ETH Zürich diese Fragestellungen auf und erläutern die vielseitigen Möglichkeiten der AM umfassend und mit der notwendigen Tiefe anhand erfolgreicher Produktbeispiele aus der Industrie. Somit wird dem Leser nicht nur ein Grundlagenwerk, sondern auch ein praxisnaher Leitfaden an die Hand gegeben, mit dessen Hilfe er AM verstehen und umsetzen kann.

Das Buch beantwortet folgende Fragen:

- Welche AM-Verfahren gibt es und welche Verfahren eignen sich für industrielle Endkundenbauteile?

- Wie können AM-Verfahren mit konventioneller Fertigung kombiniert werden?

- Wie sieht die digitale Prozesskette aus?

- Welche Qualität haben AM-Bauteile, und wie kann sie geprüft werden?

- Wie sieht die Kostenstruktur von AM-Bauteilen aus?

- Was sind etablierte Anwendungsfelder für AM?

- Wie werden Bauteile für AM optimal konstruiert?

- Wie sehen die Schritte aus, mit denen sich AM erfolgreich im Unternehmen implementieren lässt?

 

Entwicklung und Konstruktion für die Additive Fertigung

Christoph Klahn (Hrsg.) / Mirko Meboldt (Hrsg.)

Vogel Communications Group, Würzburg, 2018

208 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-8343-3395-7

49,80 Euro

www.vogel.de