Neues Additiv zur GIFA

Additiv Veino Ultra 2000 reduziert Trennmittelauftrag und erhöht die Werkzeugverfügbarkeit

Der Hersteller von Gießerei-Chemikalien und -Hilfsstoffen ASK Chemicals bringt zur GIFA ein neues Additiv auf den Markt, das es ermöglicht, den Trennmittelauftrag zu reduzieren sowie die Werkzeugverfügbarkeit durch längere Reinigungsintervalle zu erhöhen.

Ein neues Additiv zur GIFA: Veino Ultra 2000./Bild: ASK Chemicals

Das neue Hybridadditiv wurde speziell für den Einsatz im Cold Box Verfahren entwickelt. Die Steigerung der Materialeffizienz – das heißt das Verhältnis von Produktionsmenge zu Materialeinsatz – ist eine wichtige Stellschraube, um Produktionskosten zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Neue Produktentwicklungen können hier einerseits dazu beitragen, die Effizienz zu steigern, also bei geringer Dosierung eine gleiche oder höhere Leistung zu erbringen, oder sie bieten den Zusatznutzen, andere Materialien im Prozess einzusparen oder deren Verbrauch zu senken.

Dank seiner speziellen Formulierung bietet das neue Additiv Veino Ultra 2000 bei einer Dosierung von nur 0,5 bis 2 % eine Trennwirkung, die es ermöglicht, den Trennmittelauftrag zu reduzieren und die Werkzeugverfügbarkeit zu steigern. Erste Erfahrungen in der Serienanwendung zeigen, dass der Trennmittelauftrag je nach Additivzugabemenge und Werkzeugkonstruktion um etwa 25 % reduziert werden kann.

Daneben vereint das neue Hybrid-Additiv die bekannten Vorteile organischer und anorganischer Additivlösungen bei deutlich reduzierter Geruchs- und Emissionslast: Es bietet einen sehr guten Anti-Blattrippeneffekt und die Möglichkeit, teure Spezialsande teilweise oder vollständig zu ersetzen. Veino Ultra 2000, ähnlich wie Veino Ultra 3010, welches als best-in-class-Additiv für die schlichtefreie Anwendung gilt, ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen für den schlichtefreien Guss eingesetzt werden.

„Schließlich ist Veino Ultra 2000 besonders für den Einsatz in filigranen Geometrien geeignet, da es eine sehr hohe Abbilde-Genauigkeit durch die gute Fließfähigkeit der Kernformstoffmischung bietet“, ergänzt Ismail Yilmaz, technischer Produktmanager für den Bereich Additive, die Vorteile des Produktes.
ASK Chemicals präsentiert diese und weitere Effizienz steigernde Lösungen auf der GIFA in Düsseldorf vom 25. bis 29. Juni 2019 in Halle 12, Stand A22.

Weitere Informationen rund um das Thema GIFA finden Sie unter www.gifa.ask-chemicals.com.